///Knickfestigkeit der Kolbenstangen
Knickfestigkeit der Kolbenstangen 2018-03-02T19:48:14+00:00

Knickfestigkeit der Kolbenstangen

Die Knickgefahr der Kolbenstangen bei langen Hüben und eine zusätzliche ungünstige Zylinderbe­festigung bestimmen die Zylinderbaugrößen und ihre Grenzen.

Die Berechnung wird in der Regel nach „Euler“ durchgeführt, da die Kolbenstangen als schlanke Stäbe zu betrachten sind.

Es gilt:

Fk = 3,14² * E * I


Lk²

FK = Kraft bei der die Kolbenstange ausknickt in [N]
E = Elastizitätsmodul (Stahl 210000 N/mm2) in [N/mm2]
I = Trägheitsmoment (f. Kreisquerschnitt) in [mm4]
LK = Freie Knicklänge in [mm4]

Dieses Bild zeigt die 4 sogenannten Eulerschen Belastungsfälle. Die zulässigen Hublängen der Hydraulikzylinder befinden sich im Anhang zu jeder Baureihe.

Sofort Anfrage
close slider

Firma

Name

Telefon

E-Mail*

Bitte rufen Sie mich an.

Bitte schicken Sie mir Informationen über das Schnelllieferprogramm.

Bitte schicken Sie mir den Produktkatalog zu.