///Kraft- und Bewegungsverhältnisse doppeltwirkender Hydraulikzylinder
Kraft- und Bewegungsverhältnisse doppeltwirkender Hydraulikzylinder 2018-03-03T11:59:06+00:00

Kraft- und Bewegungsverhältnisse doppeltwirkender Hydraulikzylinder

Wirkt auf einen Kolben eine äußere Kraft F, erzeugt diese einen Druck an der Kolbenfläche Ak. Um­gekehrt ist diese Kraft auch ein Widerstand, auf den der von der Pumpe kommende Förderstrom Q trifft. Dadurch baut sich ein Druck auf, der nach allen Seiten gleichmäßig wirkt, also auch auf die Kolbenfläche Ak. Damit kann jetzt der Kolben selbst eine Kraft ausüben nach der Formel:

F = p * Ak

F = p * Ar (analog für Rücklauf)

F = Kolbenkraft in [N]
Ak = Kolbenfläche

(D² *3,14)


4

in [mm²]
Ar = Kolbenringfläche

(D²-d²) * 3,14


4

in [mm²]
D = Kolbendurchmesser in [mm]
d = Kolbenstangen durchmesser in [mm]
h = Hublänge in [mm]
Q = Förderstrom der Pumpe in [l/min]
t = Hubzeit in [s]
v = Geschwindigkeit in [m/s]
Sofort Anfrage
close slider

Firma

Name

Telefon

E-Mail*

Bitte rufen Sie mich an.

Bitte schicken Sie mir Informationen über das Schnelllieferprogramm.

Bitte schicken Sie mir den Produktkatalog zu.